Tag Archives: Basics

… darum gehts in den Seminaren

Die praktisch ausgerichteten Seminare stellen sich der bildnerischen Auseinandersetzung mit folgenden Schwerpunkten: -Entwicklung zeitgemässer und individueller bildnerischer Konzeptionen. -Möglichst vielfältig und individuell die StudentInnen in ihren unterschiedlichen Ansätzen zu unterstützen. -Ein Spielfeld zu schaffen, auf dem die StudentInnen ihr künstlerisches Potential in die verschiedensten Richtungen erweitern können. -Bewusstsein zu bilden für die Werke der Kunstgeschichte und der daraus abzuleitenden Qualitätsmaßstäbe für die Bildende Kunst. -Herausarbeiten der spezifischen Qualitäten des Mediums Malerei/Zeichnung im Verhältnis zu anderen, beispielsweise technischen Bildmedien. –Maltechnische Grundlagen im Sinne klassischer Maltechnik (Pigment,…

Read More »

Spezifisches zu Malerei

Malerei unterscheidet sich sowohl in der Produktion als auch in der Rezeption von allen anderen Bildmedien. Malerei verarbeitet Zeit und steht dem Betrachter dennoch augenblicklich zur Verfügung. Zudem spannt sie inhaltlich wie formal einen enorm weiten Bogen. So unterschiedliche Positionen wie etwa colorfield painting und figurative Malerei stehen sich gleichberechtigt gegenüber, auch wenn sich der Marktfokus zeitweise der einen und dann der anderen Seite zuwendet. Die Verschiedenartigkeit der Ansätze macht notwendig, sie auf ihre Spezifika hin zu untersuchen. Die lange kunsthistorische Tradition dieses Mediums ist…

Read More »

EINFÜHRUNG

Unter der Leitung des Berliner Malers Christoph Kern bieten wir Wochenseminare für Malerei an.Familie Laukmanis stellt hierfür mit dem STADEL WAGENHOFEN ihr ca. 500 Jahre altes Anwesen zur Verfügung und bietet damit ausgezeichnet geeignete und großzügige Räumlichkeiten. Die familiäre Atmosphäre in einem unkomplizierten Ambiente, individuelle Betreuung, ortsnahe Unterbringung und eine hervorragende Küche unterstützen die Teilnehmer bestens bei der künstlerischen Arbeit. Diese kleine Bilderschau gibt Ihnen einen visuellen Eindruck von den Seminaren.

Read More »